Heute stelle ich Dir im Rahmen von „Spicy Advent“ – dem Gewürzadventskalender- das folgende Gewürz vor:

MUSKAT

Die Muskatnuss

  • fördert Deine Verdauung
  • löst Krämpfe
  • ist entzündungshemmend
  • wirkt anregend und antidepressiv.

In arabischen Ländern wird die Muskatnuss als Heilmittel geschätzt und bei

  • Bronchialkatharren
  • Rheuma
  • Muskelschmerzen oder
  • Blähungen eingesetzt.

 *******

Muskat aus Sicht der TCM

Die Muskatnuss ist thermisch erhitzend
und aktiviert die YANG Wurzel in deinem Körper (Wärme, Lebensenergie).

 

Spicy Advent - Das Gewürz Muskat

 

Der Einsatz und die Anwendung in der Küche ist vielfältig:

Ob in Eintöpfen, Suppen, Fleisch- und Fischgerichten, oder aber auch zum Verfeinern von Kartoffeln oder in der Weihnachtsbäckerei. Der fein-würzige Geschmack passt auch hervorragend in Cremesuppen, zu Rosenkohl, Blumenkohl, Spargel und Spinat.

Empfehlenswert ist auf jeden Fall die ganze Nuss zu verwenden und immer dann in der Menge frisch zu mahlen, die Du benötigst. Mit seinem starken Aroma reicht oft eine Prise, um eine feine Würze in den Gerichten zu erhalten. Probiere es einfach aus und passe es an Deinen Geschmackssinn an.

Ganz nach dem Motto: „Kein Kartoffelpüree ohne Muskat!“
… gibt’s heute mein Rezept für ein leckeres Kartoffelpüree.

Alternativ habe ich Dir darunter auch noch ein Rezept für Polenta gepackt, die in der TCM auch gerne für die Stärkung der Mitte empfohlen wird. Und es ist die etwas schnellere Variante.

 

Rezept – Kartoffelbrei

Spicy Advent :: Das Gewürz Muskat - Kartoffeln Rezept Kartoffelbrei 

 

Zutaten

  • Kartoffeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Sahne oder Pflanzendrink
  • Butter

Zubereitung

Zuerst schälst Du die Kartoffeln und kochst sie weich.

Wenn sie gar sind, gibst Du sie in eine Küchenmaschine (alternativ Schüssel mit Handrührgerät) und würzt mit Salz, Pfeffer und Muskat. Zusätzlich gibst Du noch ein gutes Stück Butter hinzu.

Parallel kannst Du im gleichen Topf, in dem die Kartoffeln waren (auf der noch warmen Herdplatte) etwas Sahne und Wasser vermischt (alternativ Pflanzendrink) erwärmen.

Nach 1-2 Minuten gibst Du die verdünnte Sahne zu den Kartoffeln. Alles pürieren, bis die richtige Konsistenz erreicht ist. Eventuell nochmal etwas Sahne aus dem Topf dazu gießen.

Je nach Geschmack nochmal mit etwas Salz, Pfeffer und/oder Muskat nach würzen.

Dazu passt jetzt im Winter ganz besonders gut: Zum Beispiel Rotkohl und Hirschbratwurst.
Vegetarische Variante: Linsenfrikadelle. (Rezept findest Du in meinem eBook)

 

 *******

Und hier noch die „schnelle“ Variante des Kartoffelbreis:

Rezept – Polenta

Spicy Advent // Das Gewürz Muskat - Rezept Polenta

 

Zutaten

  • 250 g Polenta
  • Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika (edelsüß)
  • Butter

Zubereitung

Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Polenta (grob) einrieseln und dabei ständig umrühren.

Mit etwas Muskatnuss und dann Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.
Auf kleinster Flamme und bei geschlossenem Deckel quellen lassen (dauert ca. 4 Minuten)

In die fertige Polentamasse noch ein gutes Stück Butter einrühren. Fertig.