Alex Auer ist einigen sicher bekannt als Gitarrist von Xavier Naidoo und schon seit seiner Schullaufbahn Musiker. Er spielt und singt darüber hinaus seit rund 20 Jahren in seiner Band „LAVA” und arbeitet auch mit und in anderen Bands. Ein erwähnenswertes Beispiel meinerseits ist BENJROSE mit dem Frontmann Benjamin Rose.

Im heutigen Interview erzählt uns Alex, wie Elvis ihn zur Musik brachte und wie er nahezu ohne Umwege zum Vollzeit-Musiker wurde. Er lässt uns daran teilhaben, auf welchen Irrwegen er unterwegs war und wie er schließlich doch immer wieder zu sich fand. Besonders spannend sind seine persönlichen Erfahrungen mit Qi Gong, die sein Leben regelrecht auf den Kopf stellten.

Darüber hinaus erzählt Alex im Interview auch:

  • wieso er zunächst nicht an eine Profikarriere als Musiker glaubte
  • über seine Erfolge mit seiner ersten Band „Shy Boy”
  • von welchen Musikprojekten er derzeit Teil ist und wie Xavier Naidoo in sein Leben trat
  • wie der Wille und das Üben ihn auf unterschiedliche Weise jeweils aus seinen persönlichen Krisen halfen
  • was Qi Gong damit zu tun hat

Du erfährst in dieser Folge:

  • was eben doch alles geht, auch wenn alle sagen, es geht nicht
  • wie Lebensveränderungen mit Hilfe von echtem Willen wirklich funktionieren
  • warum die Reise ins Innere und zu sich selbst in einer Welt voll von Ablenkung so unendlich wertvoll ist
  • welche Eckpfeiler für ein gutes Miteinander und Selbstliebe wichtig sind

Auch mit Laith Al Deen hat Alex schon zusammen gearbeitet, wie er uns im Interview verrät. Kennst Du schon mein Interview mit Laith? Wenn nicht, kannst Du es Dir hier gleich danach noch anhören.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Hören der Folge!

Alle Links zur Folge:

Hier bekommst Du regelmäßige Inspiration und Tipps zu den Themen: mehr Lebensfreude, Gelassenheit und das Leben leben, das Du wirklich willst.

Deinen Träumen entgegen.

Blickwinkel bei iTunes

Blickwinkel bei Spotify

Links zu Alex Auer:

Weitere Links zu Tina:

Weil jeder Moment es wert ist.

Deine Tina

MerkenMerken